programm

past presidents

Konzert des Jugend Sinfonieorchesters Zürich

Konzert des Jugend Sinfonieorchesters Zürich

Seit 17 Jahren steht das jährlich stattfindende Konzert des Jugend Sinfonieorchesters Zürich in Zollikon unter dem Patronat des Kiwanis Club Zollikon. Dieses Jahr war es zugleich ein Benefizkonzert zugunsten eines Kinderdorfs in Uganda.

Zollikon. Eröffnet wurde das Konzert mit der Ouvertüre zur Oper «Die Zauberflöte» von Wolfgang Amadeus Mozart. Bereits hier präsentierten sich die jungen Musiker und Musikerinnen in bester Verfassung. Der Dirigent, David Bruchez­–Lalli, leitete das Orchester mit souveräner Übersicht, klarer Zeichengebung und dosierter Animation.

Dann das Violinkonzert in e–Moll von Felix Mendelssohn, das als Gipfel seines Konzertschaffens angesehen werden darf. Als Solistin fungierte die siebzehnjährige, bereits mit mehreren Preisen bedachte Ariana Puhar. Ihr Spiel zeichnet sich durch einen warmen, innigen Ton aus, der auf hoher Musikalität und sicherer Technik beruht. Dirigent und Orchester begleiteten sie sichtlich motiviert. Starker Applaus dankte der jungen Künstlerin für ihre beeindruckende Leistung.

Nach der Pause stand das Konzert für Posaune und 10 Blasinstrumente des französischen Komponisten Jean Françaix auf dem Programm, ein witziges Werk mit ironischen Akzenten und fröhlichem Duettieren zwischen der Soloposaune und dem Ensemble. Und der Solist, Marco Rodrigues, konnte die Möglichkeiten seines Instrumentes brillant zum Ausdruck bringen.

Zum Abschluss in grosser Besetzung die Konzertouvertüre «Romeo und Julia» von Peter Tschaikowsky. Dem choralartigen Beginn, schön intoniert durch die Bläser und Streicher, folgte das mit rhythmischer Prägnanz akzentuierte Hauptthema und ein markant ausgeführter Trauermarsch symbolisierte das tragische Ende. Das gesamte Orchester spielte mit grossem Engagement und jugendlichem Elan und zeigte zusammen mit dem Dirigenten eine äusserst gelungene Interpretation.

Die Einnahmen kamen dieses Jahr einem Kinderdorf in Uganda zu gute, wo Walter Kaufmann vom Kiwanis Club Zollikon das Projekt «Trinkwasser» koordiniert. (e)

Aus Zolliker Zumiker Bote, 42/2016, 20.10.2016

http://www.zolliker-zumiker.ch/CMS/de-CH/Freizeit/42-2016-Jugendsinfonie-Orchester.aspx

 

Willkommen im Kiwanis Club Zollikon!

Willkommen im Kiwanis Club Zollikon!

Aktive Frauen und Männer aus allen Berufen und Bevölkerungsschichten engagieren sich überparteilich und über Konfessionen hinweg. Im Focus der Charity-Aktivitäten stehen dabei besonders Kinder und deren Umfeld nach unserem internationalen Motto: „SERVING THE CHILDREN OF THE WORLD“!

Wir handeln, wir haben eine gute Zeit –
das ist Kiwanis!

Der Name KIWANIS «Nunc Kee-Wanis» geht auf einen Ausdruck der Otchipew-Indianer zurück. Er bedeutet so viel wie «Wir handeln, wir haben eine gute Zeit».

KIWANIS ist eine weltweite, internationale und moderne Serviceorganisation von selbständigen Clubs.

In der Schweiz sind fast 7’000 Mitglieder in 200 lokalen Clubs mit der KIWANIS-Idee verbunden. Kiwanerinnen und Kiwaner wollen in ihren Zielen durch uneigennützige Dienste eine bessere Gemeinschaft bilden helfen, national und weltweit nach dem gemeinsamen Motto: «Serving the children of the World».

Jeder KIWANIS-Club bemüht sich um gezielten und wirkungsvollen Einsatz in seiner Region. Die benötigten Mittel erwirtschaftet jeder Club selbst unter Ausnützung der vielfältigen Fähigkeiten seiner Mitglieder. Jeder verdiente Franken kommt so der ausgewählten Bestimmung im sozialen Engagement zugute.

Daneben werden regionale, nationale und internationale Projekte unterstützt.

Unsere goldenen Regeln

Unsere goldenen Regeln

Die sechs Grundsätze und goldenen Regeln

  1. Den humanen und geistigen Werten den Vorrang vor den materiellen Werten geben.
  2. Im Alltag die Anwendung der „Goldenen Regel“ in allen zwischenmenschlichen Beziehungen fördern: Verhalte Dich immer so, wie Du erwartest, dass sich Deine Mitmenschen Dir gegenüber verhalten.
  3. Die Anwendung immer höherer Massstäbe im sozialen, geschäftlichen und beruflichen Leben fördern.
  4. Durch Rat und gutes Beispiel verständnisvollere, aktivere und hilfsbereitere Mitbürger formen.
  5. Durch Kiwanis Clubs dauernde Freundschaften gewinnen, uneigennützigen Dienst am Nächsten üben und bessere Gemeinschaften bilden.
  6. Mitarbeiten am Aufbau einer gesunden öffentlichen Meinung, um dadurch Rechtschaffenheit, Gerechtigkeit und Loyalität einem freien Staatswesen gegenüber sowie gute internationale Freundschaften zu fördern.

 news

Dinner at home bei Alice

12. Dezember 2017

findet statt an einem Samstag über Mittag. Die Umfrage Terminsuche läuft, bitte mögliche Termine eintragen.

Termin Dinner at Home neu am 22. Juni 2017

Termin Dinner at Home neu am 22. Juni 2017

11. April 2017

An- oder Abmeldung vor dem 8. Juni 2017

 galerien

2. September 2017

CONNY-LAND mit Insieme, 2. Sept. 2019

9. März 2017

Kids of Africa – Die nächste Herausfo...

27. November 2016

Zolliker Wienachtsmärt

3. November 2016

Fahrsicherheitstraining, 3.11.2016, TCS ...

20. Oktober 2016

Alberto Cirigliano, die Vielfalt von Ins...

13. Oktober 2016

Antritts Apéro des Präsidenten